Wagenanmeldung nicht verpassen – Mitmachmöglichkeiten beim Demo-Ausklang

Bereits seit einigen Wochen ist es möglich, einen Wagen für die GSO am 11. Juli 2015 anzumelden.
Noch bis Dienstag nach Ostern (7. April 2015) habt ihr mit eurer Crew die Möglichkeiten, die Online-
Anmeldung auszufüllen. Danach tagt der hohe Rat der GSO und wählt die Wagen aus, die in diesem
Jahr dabei sein dürfen. Da die Anzahl der Wagen begrenzt und trotzdem ein möglichst breites
musikalisches Spektrum bedient werden soll, wird vor allem danach geschaut, wie die Crews das
Thema der diesjährigen GSO aufgreifen und umsetzen wollen.

Da nicht nur die Anzahl der möglichen Wagen bei der GSO begrenzt ist sondern auch bei den
Lastwagenverleihern in Leipzig und Umgebung die anmietbaren Autos begrenzt sind, empfehlen wir,
schon jetzt zu reservieren. Wir bemühen uns unsererseits, im Laufe des Aprils eine finale Klärung
herbeizuführen, welche Wagen am 11. Juli an den Start gehen werden.

Neben einem Demo-Wagen gibt es vor allem beim Ausklang auf dem Richard-Wagner-Hain die
Möglichkeit, sich einzubringen. Aufgrund einiger Vorkommnisse im letzten Jahr wollen wir hier in
diesem Jahr akkustisch ein paar Dezibel herunterschrauben und vielmehr unterschiedliche Gruppen
einladen, hier mit verschiedenen Aktionsformen über unsere Stadt nachzudenken. Die Planungen
sind noch nicht allzu weit gediehen – also meldet euch, falls ihr Ideen habt.
Wie gewohnt gibt es abends in den Clubs mehrere Aftershow-Parties, um die Kosten des Tages
refinanzieren zu können. Auch hier freuen wir uns über Anregungen und Mitmach-Meldungen. Und
wer nicht weiß, wie mensch sich an der GSO 2015 sonst noch beteiligen kann: Wie in jedem Jahr
suchen wir nach vielen helfenden Händen, die im Vorfeld (Verteilung von Info-Material), am 11. Juli
selbst (OrdnerIn während der Demo, Auf- und Abbau Richard-Wagner-Hain, Kasse im Club) und am
Tag danach (Aufräumen) mit anpacken.

Zu guter Letzt noch ein kräftiges Dankeschön an alle, die am vergangenen Montag mit uns ein lautes
Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit gesetzt haben. Aber auch an anderen Montagen
muss der braunen Masse auf dem Augustusplatz eine viel größere und viel besser gelaunte Masse
zeigen, dass wir dumpfe Nazi-Propaganda in unserer Stadt nicht wollen!

Hier gehts zur Wagenanmeldung.
Die helfenden Hände können sich hier melden.

Dieser Beitrag wurde unter 2015, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.