Hallo an alle GSO-Mitstreiter!

Hallo an alle GSO-Mitstreiter!

Um die Demonstration auch 2013 wieder so bunt und vielseitig wie möglich zu gestalten, seid Ihr aufgerufen, Euch mit einem eigenen Wagen an der Global Space Odyssey zu beteiligen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nicht nur Projekte aus dem Bereich Clubbing und elektronischer Musik eingeladen sind, an der GSO teilzunehmen. Im Gegenteil: Wir wollen auch verstärkt andere Musikstile bzw. Bands präsentiert sehen und natürlich gern auch diverse Kunstprojekte jeglicher Couleur, so z.B. aus den Bereichen Theater, Jonglage, Tanz etc.
Bei Interesse schaut Ihr einfach auf www.gso-le.de/wagenanmeldung. Bitte geht dort zunächst die Wagenauflagen durch und füllt das Kontaktformular aus. Lest Euch aber bitte schon im Vorfeld einige der folgenden Punkte durch:
Im Vergleich zu den Vorjahren gibt es keine allzu großen Neuerungen s gilt viele Punkte zu berücksichtigen, um eine für alle Seiten positive Wagenteilnahme bei der GSO 2013 zu gewährleisten.
Dabei sind neben bekannten Themen wie Sicherheit, Alkoholverbot und Lautstärke auch der Besitz einer Umweltplakette und thematische Aussenwirkung sehr wichtig. Zum letzten Punkt gleich hier die Bitte: Positioniert Euch zu einem unserer Themen der GSO 2013, und macht das auf Eurem Wagen bzw. auch mittels Transparenten o.ä. sichtbar! So wird die GSO auch als Demonstration mit transportierten Inhalten wahrgenommen und nicht allein als „Leipziger Spassumzug“ wie es manchmal gern dargestellt wird.
Die genaue Themensetzung ist bei uns noch nicht zu 100% durch, aber wir füttern Euch schnellstmöglich mit weiteren Informationen, damit ihr direkt loslegen könnt!
Kurz etwas zu den Kosten: Wir versuchen Euch soweit es geht, bei den finanziellen Aufwendungen zumindest anteilig zu unterstützen. Hierauf besteht aber keine Garantie. Schaut also bitte, dass Ihr den finanziellen Aufwand sinnvoll und übersichtlich haltet und trotzdem etwas Schönes präsentieren könnt.
Bereits 2010 hatten wir mit ca. 3000 Demoteilnehmern eine Zahl erreicht, die uns als Veranstalter der GSO dazu veranlasste, das Sicherheitskonzept während des Umzuges zu überarbeiten. In diesem Rahmen haben wir schon 2011 beschlossen, die Teilnehmerzahl der Wagen auf ca. zehn Wagen einzugrenzen. Als positiven Nebeneffekt erhoffen wir uns natürlich auch neue Synergien zwischen den verschiedenen Crews und eventuell lernen sich ja dabei inige neu kennen. Zudem sollte so garantiert sein, dass auch hinter jedem Wagen etwas los ist.
Letztlich können wir nur in diesem Rahmen teilnehmende Wagen für dieses Jahr verantworten und wir hoffen, dass dieser Umstand Euch es evtl. auch einfacher macht, mit einer anderen Crew zu kooperieren und so die teilnehmenden Wagen an sich noch zu optimieren und auch den (Szene)übergreifenden Charakter der GSO aufzugreifen (allein sind wir Nichts, zusammen…) .
Bitte meldet Euch deshalb bitte vom 19.03. bis zum 19.04.2013 bei uns zurück, damit wir einsehen können, wer alles teilnehmen möchte. Im Anschluss daran würden wir ein gemeinsames Meeting machen, auf dem erörtert wird, wer zusammen einen Wagen machen könnte, sollten sich nicht schon im Vorfeld die Crews zusammengefunden haben bzw. sich mehr als die angegeben zehn Gruppierungen melden.
Wichtig ist also auch im Vorfeld, dass Ihr das Kontaktsheet gewissenhaft ausfüllt, so dass wir von Eurem Wagenkonzept ein möglichst genaues Bild bekommen. Geht alles genau durch und lasst uns wissen, wie Ihr die diesjährige GSO bereichern wollt! So können wir sicher sein, dass beide Seiten zufrieden mit dem Verlauf der Parade sein werden.

Wir freuen uns auf Euch!

Dieser Beitrag wurde unter 2013 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.