Es hat begonnen!

Wie immer zeigt die Leipziger Subkultur auch in diesem Jahr wieder ihre Farbenvielfalt, Kreativität und ihre Forderungen nach Mitbestimmung in kulturpolitischen Entscheidungen. Um diese Forderungen auch außerhalb der Szene bekannt zu machen, will die Global Space Odyssey in 2012 abermals ihren Beitrag leisten.

Die Demonstration wird wie gewohnt quer durch die Stadt ziehen. Dabei zeigen die Demonstrierenden die Vielfalt der von der Politik vernachlässigten Szene. Subkultur ist schon lange nicht mehr eine Randerscheinung von kleinen Vereinen und Projekten. Sie ist ein wichtiger Bestandteil des Leipziger Lebens geworden. Auch die Abgeordneten im Rathaus haben dies bemerkt und werben mit der Vielzahl an kulturellen Möglichkeiten, die diese Szene erschaffen hat.

Trotz des großen Nutzens für die Stadt Leipzig wird in der Politik darauf verzichtet, die subkulturelle Szene zu unterstützen. Kleine Vereine stoßen auf unüberwindbare Hürden. Nichtkommerzielle Veranstaltungen müssen sich durch den bürokratischen Dschungel kämpfen und scheitern oft genug. Und künstlerische Projekte können nicht weitergeführt werden, da keine Gelder zur Verfügung stehen. Dabei ist Kultur die Identität der Gesellschaft!

Um gegen die noch immer vorherrschende Situation zu demonstrieren, findet die Global Space Odyssey am 21. Juli 2012 statt. Die Planung für die GSO hat schon begonnen und erfreut sich neuer Ideen und Mitwirkenden. Derzeit wird an der Route gewerkelt, die Wagenanfragen werden vorbereitet, die Afterpartylocation(s) gesichtet uvm.

Wir freuen uns schon auf den 21.07. mit EUCH!!!

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.